Online-Formulare

für unsere Bürger*innen

Wahlkarte beantragen

Wenn Sie Ihre Wahlkarte für die Briefwahl beantragen möchten, dann können Sie das über folgendes Formular erledigen:

→ Wahlkarte online beantragen

Meldezettel digital

Für die An-, Um- und Abmeldungen Ihres Wohnsitzes, können Sie dieses Formular digital ausfüllen und persönlich oder postalisch abgeben. 

→ Meldezettel Formular

→ mehr Infos über help.gv.at

Semesterticket

Das Land Burgenland gewährt StudentInnen mit Hauptwohnsitz im Burgenland, die außerhalb des Burgenlandes ein Studium an einer österreichischen Universität, Hochschule, Fachhochschule oder Pädagogischen Hochschule absolvieren, eine Förderung zu den Kosten für die Benützung von öffentlichen Verkehrsmittel am Studienort. (Quelle)

→ Semesterticket Formular

→ mehr Infos über burgenland.at

Besondere Wahlbehörde – Antrag auf Besuch

Wer das Wahllokal nicht erreichen kann, weil er bzw. sie nicht gehfähig, nicht transportfähig oder bettlägerig ist (aus Krankheits-, Alters- oder sonstigen Gründen), aber dennoch vor einer Wahlbehörde wählen möchte, kann beantragen, dass er bzw. sie von einer besonderen Wahlbehörde zu Hause besucht wird.

→ Antrag auf Besuch / Wahlbehörde

Antrag auf Ausstellung einer Wahlkarte

Die Wahlberechtigten haben ihr Wahlrecht grundsätzlich dort auszuüben, wo sie ihren Hauptwohnsitz haben und in die Wählerevidenz bzw. das Wählerverzeichnis eingetragen sind. Mit einer Wahlkarte können Wähler und Wählerinnen auch unabhängig davon ihre Stimme abgeben.

→ Antrag auf Ausstellung einer Wahlkarte

Wählerevidenz/Europa-Wählerevidenz – Antrag auf Eintragung/Verbleib

Auslandsösterreicher und Auslandsösterreicherinnen müssen – im Gegensatz zu Österreichern und Österreicherinnen mit Hauptwohnsitz in Österreich – einen Antrag stellen, um in die (Europa-)Wählerevidenz aufgenommen zu werden.

→ Antrag auf Eintragung / Verbleib

aus unserem Mannersdorf-Blog

News, Suche & Biete, Informationen aus der Gemeindestube

Trinkwasser Sparmaßnahmen

Informationen von Wasser und Abwasserverband Lockenhaus und Umgebung: 

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden! 

Die derzeit angespannte Situation der Wasserversorgung zwingt uns zu Sparmaßnahmen, um die Versorgungssicherheit weiter zu gewährleisten

Die wenigen Niederschläge in der Vergangenheit, insbesondere der trockene Herbst 2018, der schneearme Winter und das sehr trockene Frühjahr führten zu einem erheblichen Rückgang der Quellschüttungen. Die Niederschlagsmenge im vermeintlich regenreichen Mai war allenfalls durchschnittlich, und wird in diesem späten Stadium vorrangig von der, sich im Wachstum befindlichen Vegetation, aufgesogen. Gleichzeitig sehen wir uns in den vergangenen Tagen und Wochen mit absoluten Rekordverbräuchen konfrontiert (Zunahme von Pools und aufstellbaren Becken, übermäßige Gartenbewässerung), die an die äußersten Grenzen unseres Wasservorkommens und darüber hinaus gehen. 

Wir appellieren eingehend, unser Trinkwasser sparsam und sorgsam zu verwenden. Es wird dringend ersucht, auch bei hochsommerlichen Temperaturen und mehrtägigen Hitzewellen, mit dem Gießen, falls überhaupt täglich erforderlich, sehr sparsam umzugehen

Für die volumenintensive Bewässerung von Rasen- und Gartenflächen (Rasensprenger, automatische Bewässerungsanlagen, etc..) wird von der Verwendung von Trinkwasser dringend abgeraten, um eine durchgehende Trinkwasserversorgung weiter gewährleisten zu können. 

Klostermarienberg, Juni 2019

Der Obmann: 

Ernst Dorner